GEFÄLLT MIR:  
TEILEN:  

Erhört Gott unsere Gebete?

Was muss man tun, damit Gott unsere Gebete erhört? Woher weiß man überhaupt, dass er uns hört?

Wie betet man so, dass Gott das Gebet erhört?

Hast du schon mal jemanden kennen gelernt, der sich ganz auf Gott verlässt? Als ich noch Atheistin war, hatte ich eine gute Freundin, die oft betete. Sie erzählte mir jede Woche eine neue Geschichte, was sie Außergewöhnliches mit Gott erlebt hatte. Kannst du dir vorstellen, wie schwierig es für einen Atheisten ist, das Woche für Woche zu beobachten? Nach einer Weile hörte sich „Zufall“ nur noch nach einer sehr schwachen Erklärung an.

Wenn man mal annimmt, dass Gott existiert, dass er Ohren hat, dass ich ihm nicht egal bin, dann sollte Gebet doch etwas bewirken. (Zugegeben - für einen Atheisten schon eine sehr hypothetische Annahme.) Wie ein Kind zu seinem Vater kommt, ihn um etwas bittet, und er tut es. Genauso ist es mit Gott und den Menschen, die in einer Vater-Kind-Beziehung mit Gott leben.

Aber warum beantwortet Gott nicht jedes Gebet?

Ich habe keine Beziehung zu Gott

Zum Einen brauchen wir diesen intimen Umgang mit Gott. Denn wenn ich nichts mit ihm zu tun habe, dann wird zwischen uns kaum etwas laufen. Wenn ich eine fremde Person auf der Straße anspreche, ob sie mir 50 Euro leiht, werde ich wenig Erfolg haben. Wenn ich dagegen meine Eltern oder einen guten Freund frage, ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass ich das Geld bekomme. Einfach, weil meine Eltern wissen, dass ich mit dem Geld verantwortlich umgehe und es in ihrem Sinn einsetze.

Gott hört jedes Gebet, aber er erfüllt nicht alle unsere Wünsche.
Wenn wir in seinem Sinn beten, dann wird er mit dem entsprechenden Timing auch tun, worum wir gebeten haben. Um seinen Sinn zu kennen, ist es wichtig, eine Beziehung zu ihm zu haben, so wie mit einem guten Freund.

Wie bekomme ich eine Beziehung zu Gott?

Ganz einfach: Ich bitte Jesus, mein Herr zu sein. Dabei muss ich mir aber klar sein, dass ich das wirklich von Herzen will Und nicht etwa, um von einem allmächtigen Gott Gebete erhört zu bekommen.

Meine Beziehung zu Gott ist gestört

Da ist jemand, der hat normalerweise einen Bezug zu Gott. Aber im Moment stimmt etwas nicht.. Klar, dass das Gebet dann nicht so richtig fruchtet. Wenn ich einen Freund gerade beleidigt habe, bringt es wahrscheinlich wenig, ihn um einen Gefallen zu bitten. Bei Gott ist es da nicht viel anders.1 Was zwischen Gott und uns steht, muss beseitigt werden.2

Wie mache ich das?
Das, was nicht stimmt, bringe ich zu Gott und bitte ihn, mich durch das Blut seines Sohnes zu reinigen.

Ich will etwas anderes als Gott will

Gott lässt sich nicht zum Erfüllungsgehilfen für unsere egozentrischen Ansprüche machen. Aber er gibt uns gerne, was wir (wirklich) brauchen, was uns fördert und wachsen lässt und uns gut tut. Manchmal wollen wir Dinge, die uns schaden (z.B. Drogen...) oder Dinge, die für uns noch nicht dran sind, weil uns noch die nötige Reife fehlt. Dann gibt uns Gott das genauso wenig, wie eine verantwortungsvolle Mutter ihrem 3-jährigen Knirps den Autoschlüssel in die Hand drückt, auch wenn das Kind es sich &bsquo;ganz doll wünscht.

Ein Gebet, das immer erhört wird, ist, wenn es Gottes Wort entspricht, Jesus lehrt uns: „ Vater, dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel."3

Was will Gott?

Wir lesen in der Bibel, dass Gott tatsächlich unser Vater sein will, dass er sich um uns kümmern und uns erziehen möchte.
„ ... Doch sehnt sich der Herr danach, euch gnädig zu sein. Bald wird er zu euch kommen und sich wieder über euch erbarmen, denn er ist ein gerechter Gott. Wie glücklich sind alle, die auf seine Hilfe warten!"4 Klingt das nicht gut? Gott sehnt sich danach, dir gnädig zu sein. Er wird bald kommen und sich über dich erbarmen. „Mit dir kann ich die Feinde angreifen; mit dir, mein Gott, kann ich über Mauern springen."5 "Er freut sich über alle, die ihm in Ehrfurcht begegnen und von seiner Gnade alles erwarten."6

Gott zeigt seine Liebe und sein Versprechen auf vielfältige Weise. Ganz deutlich wird es an dieser Stelle Jesus sagt: „Die größte Liebe beweist jemand, der sein Leben für die Freunde hingibt"7 Jesus, der Sohn Gottes, hat für uns sein Leben gelassen. Deshalb fragt sich der Apostel Paulus im Römerbrief, einem Buch des Neuen Testamentes, zu Recht: „Gott, der für uns seinen eigenen Sohn geopfert hat, sollte er uns noch etwas vorenthalten? ".8

Und wenn trotzdem ein Gebet „unbeantwortet“ bleibt?

Sicher werden Menschen krank, sie sterben sogar; finanzielle Probleme sind Realität und alle möglichen schweren Situationen können uns begegnen. Was dann?

Gott fordert uns auf, ihm unsere Sorgen zu geben. Auch wenn die Situation weiterhin bedrückend bleibt; „Überlasst alle eure Sorgen Gott, denn er sorgt für euch".9 Die Umstände sehen vielleicht so aus, als ob alles außer Kontrolle gerät; aber Gott hat nie die Kontrolle verloren. In solchen Situationen erlebt oft ein Mensch, der Gott vertraut, dessen übernatürliche Hilfe und Stütze „Jeder soll eure Güte und Freundlichkeit erfahren. Denn: Der Herr kommt bald! Macht euch keine Sorgen! Ihr dürft Gott um alles bitten. Sagt ihm, was euch fehlt, und dankt ihm! Gott wird euch seinen Frieden schenken, den Frieden, der all unser Verstehen, all unsere Vernunft übersteigt, der unsere Herzen und Gedanken im Glauben an Jesus Christus bewahrt."10 Vielleicht gibt Gott Lösungen, die deine Vorstellungskraft weit übersteigen. Viele Christen können eine ganze Reihe von Beispielen aus ihrem Leben erzählen, wo sie von Gott getragen wurden. Aber selbst wenn sich die Umstände nicht bessern, Gott kann uns trotzdem inmitten der Probleme Frieden geben. Jesus sagt: „ Auch wenn ich nicht bei euch bleibe, sollt ihr doch Frieden haben. Es ist mein Friede, den ich euch gebe; ein Friede, den sonst keiner geben kann. Seid deshalb ohne Sorge und Furcht!"11

Genau an diesem Punkt (wenn die Umstände immer noch schwierig sind) fordert uns Gott auf, ihm weiter zu vertrauen. - „im Glauben zu leben und nicht aus dem Sehen", wie die Bibel sagt. Das ist jedoch kein blinder Glaube, sondern er ist auf Gottes Wesen gegründet. Ein Auto, das über die Europabrücke fährt, wird vollkommen von der Stabilität der Brücke getragen. Es ist nicht wichtig, was der Fahrer fühlt, was er über die Brücke denkt oder was er mit seinem Beifahrer bespricht. Was das Auto sicher auf die andere Seite bringt, ist die Stabilität der Brücke, der der Fahrer bereit war zu vertrauen.

Auf die gleiche Weise fordert Gott uns auf, seiner Tragfähigkeit, seinem Wesen ... seiner Barmherzigkeit, Liebe, Weisheit und Gerechtigkeit zu vertrauen. Er sagt: „Ich bin ihnen von ferne erschienen und habe zu ihnen gesagt: , ich habe euch schon immer geliebt, darum bin ich euch stets mit Güte begegnet.“12 „Gott rettet mich, er steht für meine Ehre ein. Er schützt mich wie ein starker Fels, bei ihm bin ich geborgen."13

Je besser wir Gott kennen, umso leichter werden wir ihm vertrauen.

Artikel: nach Marilyn Adamson

 Ich habe eine Frage...
 Mit Gott Kontakt aufnehmen

(1) Jesaja 59,1-2 (2) 1. Johannes 1,9 (3) Matthäus 6,10 (4) Jesaja 30,18 (5) Psalm 18,30 (6) Psalm 147,11 (7) Johannes 15,13 (8) Römer 8,32 (9) 1.Petrus 5,7 (10) Philipper 4,5-7 (11) Johannes 14,27 (12) Jeremia 31,3 (13) Psalm 62,8

TEILEN:  

TOP