GEFÄLLT MIR:  
TEILEN:  

Jesus und die anderen Religionen

Was macht den Glauben an Jesus einzigartig?

Hat der Glaube an Jesus im Vergleich zu anderen Religionen mehr zu bieten? Hier einige wesentliche Unterschiede:

  1. Von Anfang an war es Gottes Ziel, mit uns in Beziehung zu treten. Beziehungen, in denen einer ständig der Gebende ist, sind anstrengend und halten nicht lange. Echte Freunde investieren Zeit und Kraft in eine Beziehung. Das gilt auch für die Beziehung zu Gott. In vielen Religionen mühen sich Menschen ab, um Gott zu finden. Meist gelingt dies nur bruchstückhaft, die letzte Gewissheit, „die Antwort von oben“ fehlt. In Jesus Christus kam Gott selber zu uns auf die Erde. Jesus sagt von sich, dass er gekommen ist damit „wir das Leben haben und das im Überfluss.“ Er kam, um die, die auf ihn vertrauen, ewiges Leben bei ihm zu schenken.

  2. Jesus sagte von sich selbst, dass er Gott ist. Kein anderer Religionsstifter erhebt diesen Anspruch.

  3. Während seines Lebens auf der Erde hat Jesus viele Wunder getan: Er heilte Blinde, weckte Tote auf, stillte einen Sturm auf dem See, schaffte Essen für Tausende. Kein anderer Religionsstifter hat Ähnliches getan. Jesus sagte zu den Menschen, die ihm nachliefen: „... glaubt an mich wegen der Wunder, die ich getan habe.“

  4. In anderen Religionen bestrafen sich Menschen für ihre Schuld mit Geißelungen, Kasteiungen oder Opferritualen. Jesus, der selber Gott ist, hat für unsere Sünden bezahlt. Er bietet uns Vergebung an. „Gott zeigt uns seine Liebe darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Die Bibel, Römerbrief, Kapitel 5, Vers 8)" Am Kreuz hat Jesus Christus unsere ganze Schuld auf sich genommen.

  5. Jesus ist nach drei Tagen auferstanden. In anderen Religionen spricht man von Reinkarnation. Im Gegensatz dazu hat Jesus Christus von seiner Auferstehung gesprochen. Die leibliche Auferstehung ist der Beweis seiner göttlichen Natur. Mehrfach hatte er gesagt, dass er nach drei Tagen auferstehen würde. Die römischen Herrscher versiegelten das Grab und stellten eine Wache auf. Doch die Soldaten konnten ihn nicht halten: Drei Tage nach seinem Tod ist Jesus auferstanden, wie er es gesagt hatte. Etwa 500 Menschen haben ihn in der folgenden Zeit gesehen und konnten dies bezeugen. Keine andere Religion berichtet von der leiblichen Auferstehung ihres Stifters.

  6. Die Einzigartigkeit der Bibel. Die Bibel ist weit mehr als eine Sammlung literarischer Texte. Sie ist Gottes Wort an die Menschheit. Sie offenbart uns Gott und seinen Plan für unser Leben. Auf ihren ersten Seiten zeigt sie auf, wie die Beziehung der ersten Menschen zu Gott in die Brüche gegangen ist. Doch sie zeigt uns auch den Weg, wie diese Beziehung wiederhergestellt werden kann, und was dies für uns bedeutet. Weiteres zum Inhalt der Bibel findest du unter connected mit Gott.

Das sind nur einige Unterschiede zwischen Jesus und den Religionen.

 Ich habe eine Frage...
 Mit Gott Kontakt aufnehmen
TEILEN:  

TOP