GEFÄLLT MIR:  
TEILEN:  

Wer oder was ist Gott?

Wer oder was ist Gott? Wie ist er? Sechs Persönlichkeitszüge von Gott...

Wie ist Gott? - Man kann ihm begegnen.

Gott, der das ganze Universum geschaffen hat, mit all seinen Details, ihm kann man begegnen. Er sagt uns, wie er ist, aber noch mehr als das. Er sucht eine Beziehung zu uns, so dass wir ihn persönlich kennen lernen können. Wir können ihn nicht nur irgendwann kennen lernen, sondern wir können ihn jetzt kennen lernen.

„Ich, der Herr, sage: Ein Weiser soll nicht stolz sein auf seine Weisheit, der Starke nicht auf seine Stärke und ein Reicher nicht auf seinen Reichtum. Nein, Grund zum Stolz hat nur, wer mich erkennt und begreift, dass ich der Herr bin. Ich bin barmherzig und sorge auf der Erde für Recht und Gerechtigkeit. Wer dies verstanden hat, an dem habe ich, der Herr, Gefallen.“ (Jeremia 9,23-24)

Wie ist Gott? - Er ist nahbar.

Gott lädt uns ein, mit ihm zu reden und ihm mitzuteilen, was uns bewegt. Dabei müssen wir uns keine großen Gedanken machen, bevor wir mit ihm reden. Wir müssen im Gespräch mit ihm auch gar nicht höflich, theologisch korrekt oder heilig sein. Es liegt einfach in seiner Natur, dass er uns lieb hat und uns annimmt, wenn wir zu ihm kommen.

„Der Herr ist denen nahe, die zu ihm beten und es ehrlich meinen.“ (Psalm 145,18)

Wie ist Gott? - Er ist kreativ.

Alles was wir herstellen entsteht aus Material und Gedanken, die es vorher schon gab. Gott spricht nur ein Wort und plopp ist es da, egal ob das Galaxien, verschiedene Lebensformen oder Antworten auf die Alltagsprobleme sind. Gott ist kreativ für uns. Er will, dass wir wissen, dass er diese Macht hat und uns auf ihn verlassen.

„Wie groß ist unser Herr und wie gewaltig seine Macht! Unermesslich ist seine Weisheit.“ (Psalm 147,5)

„Ein Lied für Festbesucher, die nach Jerusalem hinaufziehen. Ich schaue hinauf zu den Bergen - woher kann ich Hilfe erwarten?“ (Psalm 121,1-2)

Wie ist Gott? - Er vergibt.

Wir machen Dinge nach unserem eigenen Sinn und nicht nach Gottes Sinn. Das trennt uns von ihm (Sünde = Trennung). Gott sieht das und er weiß das. Gott geht nicht einfach über solche Dinge hinweg, denn sie machen uns und die Welt kaputt. Gott zieht zur Rechenschaft. Jesus hat die Strafe bezahlt indem er am Kreuz starb. Am dritten Tag ist Jesus auferstanden und bietet jedem die Vergebung an, der mit ihm lebt.

„ Gott spricht nämlich jeden von seiner Schuld frei und nimmt jeden an, der an Jesus Christus glaubt. Nur diese Gerechtigkeit lässt Gott gelten. ... Er nimmt uns an, weil Jesus Christus uns erlöst hat. Um unsere Schuld zu sühnen, hat Gott seinen Sohn am Kreuz für uns verbluten lassen.” (Römer 3,22-25)

Wie ist Gott? - Er ist ehrlich.

So wie eine aufrichtige Person mitteilt, was sie über uns denkt, so sagt auch Gott klar, was ihn bewegt; nur mit dem Unterschied, dass er immer ehrlich ist. Alles was er über sich oder uns sagt ist zuverlässig. Ja, zuverlässiger als unsere Gefühle, Gedanken und Vorbehalte. Auf Gott kann man sich verlassen. Er meint, was er sagt. Was er verspricht, das hält er. Wir können ihn beim Wort nehmen.

„Im Leben eines Menschen wird es hell, wenn er anfängt, dein Wort zu verstehen. Dein Wort ist wie ein Licht in der Nacht, das meinen Weg erleuchtet“ (Psalm 119,130+105)

Wie ist Gott? - Er kann.

Kann man immer richtig liegen? 100%? Gott kann! Seine Weisheit ist unerschöpflich. Er hat das ganze Universum geschaffen. Er weiß, wie alles funktioniert. Wir müssen ihm nicht sagen, wie es richtig geht, ihm Ratschläge erteilen oder ihn zu etwas überreden. Gott wird ohnehin das Beste machen, weil seine Motive rein sind und er auch in der Lage ist, seine Gedanken umzusetzen. Wenn wir ihm vertrauen, wird er uns nicht fallen lassen, noch hintergehen. Wir können uns auf ihn verlassen, immer und überall.

„Ich weiß: Keiner wird scheitern, der auf dich hofft; wer aber treulos ist und dich leichtfertig verlässt, der wird zu Fall kommen.“ (Psalm 25,3)

 Ich habe eine Frage...
 Mit Gott Kontakt aufnehmen
TEILEN:  

TOP